Schulordnung

Verhaltensvereinbarungen
zwischen Schülerinnen und Schülern, Eltern und LehrerInnen
an der Volksschule Neumarkt:

Zusammenarbeit braucht Regeln!

Kinder, Eltern und LehrerInnen haben folgende Regeln aufgestellt:

Von den LehrerInnen aus:

  • Ich lege Wert auf höfliche Umgangsformen (ich bitte, ich danke, ich grüße).
  • Ich verwirkliche einen zeitgemäßen Unterricht auf Grundlage des Lehrplanes.
  • Ich biete den Kindern unterschiedliche Lernmöglichkeiten an.
  • Ich gehe auf das individuelle Lerntempo der Kinder ein.
  • Ich binde die Kinder in die Unterrichtsplanung ein.
  • Ich sorge für eine ausgewogene Aufteilung von Lern- und Erholungsphasen.
  • Bei Verhaltensauffälligkeiten spreche ich mit den Erziehungsberechtigten.
  • Ich informiere sie über mögliche Konsequenzen.
  • Bei Lernschwierigkeiten der Kinder biete ich den Erziehungsberechtigten entsprechende Fördermaßnahmen an.
  • Ich informiere die Erziehungsberechtigten über die Kriterien der Leistungsbeurteilung.
  • Ich halte mich an das Rauchverbot im und um das Schulhaus.

Von den SchülerInnen aus:

  • Ich grüße.
  • Ich bitte und danke.
  • Ich achte auf meine Sprache und verwende keine Schimpfwörter.
  • Ich halte Ordnung in der Schultasche, in der Klasse und im Schulhaus.
  • Ich bemühe mich, meine Arbeiten möglichst selbstständig zu erledigen.
  • Ich frage, wenn ich mich nicht auskenne.
  • Ich bringe Materialien mit, die zum Unterricht passen.
  • Ich bleibe auf dem sicheren Schulweg.
  • Ich gebe nicht gleich auf, wenn ich etwas nicht zusammenbringe.
  • Ich übernehme ein Klassenamt.
  • Ich lasse andere ausreden.
  • Ich lasse andere mitspielen.
  • Ich bemühe mich um eine gute Gemeinschaft.
  • Ich lerne gemeinsam mit anderen.
  • Ich helfe meinen MitschülerInnen.
  • Ich störe nicht.
  • Ich tröste.
  • Ich teile.
  • Ich schreie niemanden an.
  • Ich gehe leise durch die Klasse und durchs Schulhaus.
  • Ich lasse mein Handy zu Hause.
  • Ich darf in dringenden Fällen das Schultelefon benützen.

Von den Eltern aus:

  • Ich lege Wert auf höfliche Umgangsformen ( ich bitte, ich danke, ich grüße)
  • Ich sorge dafür, dass mein Kind ausgeschlafen in die Schule kommt.
  • Ich sorge dafür, dass mein Kind Arbeiten, die zu Hause gemacht werden müssen, unter günstigsten Bedingungen bewerkstelligen kann.
  • Ich informiere die Lehrerin über Veränderungen oder wichtige Ereignisse in der Familie.
  • Ich informiere mich über die pädagogischen Absichten der Lehrerin.
  • Ich informiere mich über den Fortschritt meines Kindes.
  • Ich überzeuge mich immer wieder, wie sich mein Kind im Straßenverkehr verhält.
  • Ich schaue, ob es die Gefahren richtig einschätzt.
  • Ich unterstütze mein Kind beim Packen der Schultasche.
  • Ich informiere mich über das Verhalten des Kindes.
  • Ich besuche Zusammenkünfte der Erziehungsberechtigten mit der Lehrerin.
  • Ich halte mich an das Rauchverbot im und um das Schulhaus.